Langzeitblutdruckmessgerät

Langzeitblutdruckmessung - die besten Geräte und wertvollsten Tipps

Aktualisiert am: 06. August 2018
Langzeitblutdruckmessgerät
Manchmal reicht es nicht aus, seinen Blutdruck nur ab und an, bei Bedarf zu messen. In einigen Fällen verordnet der Arzt die Überwachung des Blutdrucks für mehrere Monate. Gesundheitliche Einschränkungen und diverse Krankheiten machen dies erforderlich, sodass man bei etwaig einsetzenden Herzrhythmusstörungen schnell reagieren kann. Beispielsweise während einer 24-Stunden-Blutdruckmessung, einer diagnostischen Methode, bei der der Blutdruck einen Tag und eine Nacht in regelmäßigem Abstand gemessen wird. Meist betragen diese Abstände etwa 15-30 Minuten.
 
Testsieger
Ambulatory Blutdruckmessgerät Monitor

Ambulatory Blutdruckmessgerät Monitor

Withings Blutdruckmessgerät

Withings Blutdruckmessgerät

Omron EVOLV

Omron EVOLV

Bewertung 1,5 1,9 1,9
Bewertung bei Amazon
Ambulatory Blutdruckmessgerät Monitor
Withings Blutdruckmessgerät
Omron EVOLV
Produktdetails ansehen Details Details Details
Bewertungen lesen Bewertungen Bewertungen Bewertungen
Benutzung am Oberarm Oberarm Oberarm
Messgenauigkeit einfach präzise und einfach sehr genaue Ergebnisse
Bedienbarkeit einfach einfach und schnell unkompliziert
Speicher unbegrenzt
Funktionen automatische Blutdrucküberwachung für 24 Stunden, automatische Messungen, automatisches Abschalten nach Nutzung, speichert Daten Blutdruckmessung und Messung der Herzfrequenz integrierte HD OLED Anzeige für Nacht und Tag nutzbar, Manschettensitzkontrolle, nur 1 Knopf zur Verwendung nötig
Vor- und Nachteile einfach zu verwenden, großes LCD Display, Download möglich kabellos und präzise, kostenlose Withings App, unbegrenzte Benutzeranzahl und Speicherung, medizinisch anerkannt Intelli-Wrap-Technologie für genaue Ergebnisse, Omron-Connect-App kostenlos
inkl. Pulsmessung
Mittelwertberechnung
Arrhythmie
Lieferung und Zubehör 3 verschiedene Manschetten, Gerät, passende Adapter für PC kostenlose App, Messgerät und Manschette Manschette und Produkt mit Bedienungsanleitung
Preisvergleich Zu Amazon Zu Amazon Zu Amazon

Ablauf einer Langzeitblutdruckmessung

ährend einer Langzeit Blutdruckmessung wird das Blutdruckmessgerät dauerhaft getragen. Automatisch kommt das Gerät alle 15-30 Minuten zum Einsatz, sodass der Blutdruck einfach gemessen wird und die Daten übertragen werden. Dieser Prozess kann entweder ambulant oder stationär erfolgen, wobei man die ambulante Variante auch als ambulantes Blutdruck-Monitoring bezeichnet. Dies ist beispielsweise bei einem stationären Aufenthalt nach einem schweren Unfall erforderlich oder aber nach einer Operation. Also immer dann, wenn der Blutdruck aufgrund von innerer Schäden abfallen oder sich lebensbedrohlich verändern kann.

Das Vorgehen ist der normalen Blutdruckmessung eigentlich ziemlich ähnlich, denn auch hier wird dem Patienten eine Manschette am Oberarm angelegt. Tatsächlich bevorzugt man bei diesen Messungen den Oberarm, welche mit einer vollautomatischen Manschette versehen wird. Diese ist mit einem Rekorder verbunden, welcher die Werte speichert und auswertet. Der Patient kann zuhause sein, während die Langzeitblutdruckmessung durchgeführt wird. Dann soll er bestmöglich seinen normalen Aktivitäten nachgehen, sodass man später ein möglichst genaues Protokoll mit allen Veränderungen während der Phasen erhält. Ermittelt wird der Nachtmittelwert und der 24-Stunden-Mittelwert, um einen allgemeinen Gesamtwert zu bekommen.

Führt man die Langzeitblutdruckmessung in den eigenen vier Wänden durch, so verwendet man oft ein tragbares Messgerät, welches sich in einem Bauchbeutel befindet. In regelmäßigen Abständen pumpt sich die Manschette um den Oberarm oder das Handgelenk automatisch auf und misst den Blutdruck. Tagsüber verwendet man häufig halbstündige Intervalle, Nachts misst man stündlich, um den Schlaf nicht allzusehr zu stören. Die jeweiligen Messungen passieren damit ebenso schnell, wie mit einem normalen Messgerät.

Anwendungsgebiete einer Langzeitblutdruckmessung

Bei einem anhaltenden hohen Blutdruck kann man während einer Langzeitblutdruckmessung eventuelle Ursachen ausfindig machen, die zu dieser Situation geführt haben. Auch Menschen mit gewissen Risiken oder Anfälligkeiten können mit einer solchen Messung in Berührung kommen. Nach Herz- und Nierentransplantationen ist es ebenso notwendig, den Blutdruck über mehrere Tage hinweg zu beobachten. Auch nicht selten kommt es während einer Schwangerschaft vor, dass Frauen unter der so genannten Schwangerschaftshypertonie leiden. Ebenso ist es möglich, dass man die Langzeitblutdruckmessung aufgrund von nächtlicher Hypertonie durchführt.

Die Langzeitblutdruckmessung ist ein sehr wichtiger Parameter in der Therapie bei ständigem Bluthochdruck und anderen Krankheiten. Sie liefert präzise Aussagen über den Gesundheitszustand und macht es möglich, diverse Verhaltens- oder Ernährungsweisen zu überprüfen. Auch während dem Sport lassen Langzeitmessungen genaue Daten über die allgemeine Leistung da.